Konfliktmanagement

Konfliktmanagement, Konfliktbearbeitung, Konfliktlösung, Mediation

 

Wo Menschen zusammenarbeiten, entstehen unweigerlich Konflikte. Wir helfen Ihnen, Konflikte in Teams und Unternehmen zu lösen und neue, konstruktive Formen des Zusammenarbeitens zu finden.

 

Als unabhängige, neutrale Drittpartei ermöglichen wir ein faires Konfliktverfahren. Wir sind strengster Verschwiegenheit in Bezug auf Informationen von Personen und Gesprächsinhalten verpflichtet.

Lösungsfokussierte Konfliktbearbeitung richtet sich auf das, was zukünftig besser werden soll - auf eine neue Wirklichkeit. Sie investiert nur soviel Engergie in die Aufarbeitung des Geschehenen, wie nötig ist, um den Boden für Neues zu schaffen.
Wir gehen davon aus, dass in jedem Konflikt auch konstruktive Kräfte wirken, die mehr als nur "einen guten Kompromiss" ermöglichen.

Konfliktmanagement

Unter dem Begriff Konfliktmanagement verstehen wir alle Massnahmen, die dazu dienen, Konflikte zu bewältigen oder Eskalationen vorzubeugen. Gemeinsam mit Ihnen suchen wir den besten Weg um Ihr Unternehmen, Ihr Team in Konfliktsituationen zu stärken. Nebst der klassischen Mediation können auch strukturelle und kommunikative Impulse positive Auswirkungen auf Konfliktsituationen haben.

Mediation

Mediation hat nichts mit Meditation zu tun. Mediation heisst Vermittlung und ist ein professionelles Verfahren zur Konfliktlösung. Sie findet unter der Leitung einer neutralen, allparteilichen Mediatorin, eines Mediators, statt. Eine Mediation setzt die Freiwilligkeit der beteiligten Personen voraus. Ziel einer Mediation ist es, die Konfliktparteien zu befähigen, selbst Lösungen zu entwickeln, die für beide Seite gewinnbringend sind - also im besten Fall Win-Win-Lösungen.

Vorgehen

  • In einem Erstgespräch besprechen wir das Anliegen und die Modalitäten einer allfälligen Konfliktbearbeitung: Wer ist Auftraggeber? Welche Konfliktparteien gibt es? Ist der Auftraggeber Teil des Konflikts? Welche Grundvoraussetzung müssen für eine weitere Zusammenarbeit zwischen Ihnen und uns erfüllt sein?
  • Danach gibt es zwei mögliche Szenarien:
  1. Wir führen im Vorfeld kurze, lösungsfokussierte Einzelgespräche mit den Konfliktparteien bzw. mit den im Konflikt involvierten Personen. Das ermöglicht einerseits den Involvierten im anonymen Rahmen ihre persönliche Sichtweise darzulegen. Andererseits gewinnen wir so als Vermittler einen ersten Eindruck des Konflikts, der uns bei der Planung weiterer Schritte behilflich sein kann.
  2. Oder: Die Bereitschaft aller Konfliktparteien für ein Mediations-Gespräch ist bereits vorhanden. Wir starten direkt in die Konfliktbearbeitung.
  • Die Konfliktbearteitungsphasen können unterschiedlich lange dauern. Im besten Fall reicht eine Sitzung mit den involvierten Konfliktparteien.
  • Wir empfehlen nach einiger Zeit (ca. 4 Monate danach) einen "Ankertermin" zu vereinbaren. Hierbei geht es darum, zu prüfen, ob die vereinbarten Lösungen Früchte getragen haben.